„…Akrobatisch sind sie der Hammer“

Es geht wieder los. Wir machen kurz vor dem Start in die fünfte Jahreszeit weiter mit unserer Vorstellungsrunde und haben für den November die Trainerin des Jugendmännerballetts, Silke Justinger vor uns KV-Mikro gebeten. Gerne könnt Ihr wieder als Leser Kommentare zu den Artikeln schreiben, direkt nach dem Interview. Wir freuen uns auf Eure Posts.

Das „junge“ Männerballet: Michael Marx, Simon Marx, Fabian Hoffmann, Bernd Schmitt, Christof Eiden, Pascal Grundhöfer, Stefan Marx, Sven Thein und Markus Biewer

Red.: Hallo Silke, du bist die  Trainerin der Gruppe „Jugendmännerballet“. Die Redaktion weiß allerdings, dass die Jungs nicht „Jugend“ genannt werden wollen. Wie lautet denn der offizielle Name der Gruppe? 

Eigentlich heißen sie „Monkey and the Bananas“. Aber man kann auch manchmal „Kinder-Männerballett“ zu ihnen sagen, denn jedes Mal bei der Probe müssen einige, zuerst eine viertel Stunde Fußball spielen.

Red.: Seit wann gibt es diese Gruppe überhaupt?

Die Gruppe besteht schon seit einigen Jahren, allerdings haben die Tänzer im Laufe der Jahre ordentlich rotiert. Es kommen eben neue dazu und andere hören wieder auf.

Red.: Wer hat die Gruppe denn eigentlich gegründet bzw. ist auf die Idee gekommen.

Die Gruppe gegründete vor vielen Jahren Hanni Schuh.

 Red.: Wie lange trainierst du schon diese Gruppe und war hat es vor dir gemacht?

Ich trainiere die Gruppe schon vier Jahre. Also dieses Jahr kommt, wenn alles klappt unser vierter Tanz. Vor mir hat Katja Schuh die Jungs trainiert.

Red.: Mit wie vielen Leuten habt ihr angefangen und wie kommt man auf die Ideen wenn man das damals zum ersten Mal gemacht hat?

Ich glaube wir haben mit acht angefangen. So genau kann ich das nicht mehr sagen. Die Ideen finde ich im Fernseher. Manchmal sehe ich was Tolles, verpacke das ganze etwas neu, häng vorne und hinten was dran und fertig ist der neue Tanz.

Red.: Wer ist denn durchgehend von Beginn an dabei?

Ich weiß, dass Stefan Frank, Stefan „Albi“ Marx, Sven Thein und Michael Marx schon bei Hanni mitgetanzt haben. Sollte ich jemanden vergessen haben, sorry.

Red.: Was würdest du mit den Jungs gerne mal ausprobieren, wo die Jungs aber deiner Meinung nach nicht mitmachen würden?

Tänzerisch sind sie nicht sooo gut. Akrobatisch sind sie der Hammer. Diese Körperspannung…. (Insider gell Grundi).

Red.: Wie ist es wenn man nur mit Jungs trainiert?

Ich trainiere wahnsinnig gerne mit den Jungs. Wir lachen viel und ich denke wir sind ein richtig tolles Team. Obwohl ich doch etwas älter bin als sie, können wir unheimlich viel Quatsch machen. Aber genauso gut klappt dass dann auch wenn es ernst wird.

Red: Hast du eine choreographische Ausbildung oder wie kommst du  auf die Schritte bei dem Tanz?

Das Fernsehen macht vieles möglich. Vorher habe ich ja auch schon die Simpels trainiert, dass ging leider nicht mehr, da mein Mann Bernd dort  mittanzt und dann niemand auf unsere Kids aufpassen könnte.

Red.: Wenn eine Gruppe schon so lange aktiv dabei ist, dann gab es sicher auch etwas im Training oder beim Auftritt, dass besonders lustig war und hier auf jeden Fall erwähnt werden sollte?

Lustig ist es bei uns fast immer. Wir werfen uns alle zusammen auf einen Haufen, weil der unterste irgendwas Blödes gesagt hat. Wir lachen viel wenn eine Hebefigur nicht klappt, und dann kommt auch die Körperspannung wieder ins Spiel. Grundi, du bist der beste.

Red.: Gab´s vielleicht auch schon was Peinliches?

Als sie vor drei Jahren an der Generalprobe total besoffen auf die Bühne standen und den Tanz nicht mehr konnten. Da kam aber auch ne richtige Ansage von mir….das gibt es natürlich auch. J

Red.: In welchem Monat beginnt Ihr mit dem Training?

Wir fangen im November an. Und dass wird jetzt bald wieder soweit sein. Wenn ich dann irgendwann mal den Tanz stehen habe.

Reg.: Wie oft habt ihr in der Woche Training?

Oh Gott, ich bin manchmal schon froh wenn sie einmal die Woche alle da sind. Noch öfter geht dass auf gar keinen Fall.

Red.: Wie verändert sich der Proberhythmus kurz vor Karneval?

Das kommt auf die Jungs an. Wenn sie schön zuhören was ich sage bleibt es bei einmal pro Woche. Sonst werden Zusatzproben fällig.

Red.: Wie fandet ihr unsere Kappensitzung in diesem Jahr?

Die Kappensitzung ist doch immer der Kracher. Ich bin jedes Jahr auf´s Neue begeistert.

Die Redaktion bedankt sich bei Silke für das spannende Interview und wünscht allen Lesern dieser Homepage einen tollen 11.11. und damit verbunden einen tollen Start in die schönste Zeit des Jahres.

Dieser Beitrag wurde unter Home veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu „…Akrobatisch sind sie der Hammer“

  1. Julia sagt:

    Sehr schönes, lustiges Interview!!
    Freu mich jetzt schon auf euren Auftritt am 02.02. auf der Kappensitzung!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.